Erster Workshop am 10.10.15

Unser erster Workshop dauerte gleich sechs Stunden. Langweilig? Nein. Insgesamt waren wir 27 Jugendliche. Nachdem sich immer zwei miteinander bekannt gemacht und gegenseitig vorgestellt hatten, ging die Arbeit los. Der Film Man – Evolution – Pollution hat uns alle schockiert. Nach der Mittagspause haben wir mit Julia Wandel Masken aus Teerpappe und allen möglichen Abfallprodukten gebaut, die zusammen eine Straße darstellen. Wo wird die Straße hinführen? Werden immer mehr Menschen dem so genannten Wachstumsboom und Profitstreben weichen müssen? Für wen entsteht Wachstum, wer wächst?

Einige von uns haben mit Philipp und Thomas an unserem Blog und unseren Auftritten in Facebook, Twitter etc. gearbeitet. Die meisten sind nachmittags mit Ilka, Julia und Heike ins Ernst Barlach Museum, um dort Ideen und Inspirationen in der John Lennon Ausstellung zu sammeln. Hier sind auch schon die ersten Eichelkästchen entstanden, die jetzt am Eingang der Ausstellung die Museumsbesucher auf die Friedensarbeit von John Lennon aufmerksam machen.

Ein voller Tag mit ungewöhnlichen Eindrücken! Auf geht’s, wir haben viel zu tun.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gruppenbild mit Masken